kontakt

Unser erstes Treffen


Am Samstag den 14. Februar gab's den mit Spannung erwarteten Startschuss.

In einer gemütlichen Stube der Fürstenburg / Burgeis haben sich 16 Personen getroffen und bis zur späten Stunde "philosophiert", diskutiert und Programme sowie Zielsetzungen erstellt.

Gestartet sind wir mit dem Brief von Francesco Petrarca, der für viele zur Geburtsstunde des "Alpinismus" zählt. Ein idealer kulturgeschichtlicher Einblick in die moderne Alpingeschichte und seine Entwicklung (freilich waren Menschen seit jeher in den Bergen unterwegs, aber aus ganz anderen Gründen bzw. mit ganz anderen Vorstellungen und Weltbildern!)

Es folgte ein kurzer philosophischer Einstieg in die Phänomenologie des Wesenhaften, ein ganz einfacher Versuch die Welt der natürlichen "Erscheinungen", das Sein des Seienden, zu erahnen.

Dazwischen, bei einem edlen Tropfen (Rosso di Montalcino), wurde natürlich heftig diskutiert und debattiert.

Für das heurige Jahr wurden schon zwei Termine geplant.

Der nächste Treff wird am Samstag, den 16. Mai stattfinden. Um 15.00 Uhr treffen wir uns am Tartscher Bühel wo uns Monika einen meditativen Einstieg in die Ebene der Stille geben wird.
Am Abend werden wir dann wieder in einer gemütlichen Stube weiter philosophieren.

Im September / Oktober gibt es dann noch eine spannende Veranstaltung im Schnalstal zum Thema "Similaun: Heiliger Berg?".